Sprecherinfo

JINGLE JUNGLE TONSTUDIOS

Diese Informationen regeln die Zusammenarbeit zwischen der Jingle Jungle AG und unseren Sprechern.

VOR DER PRODUKTION

  • Erreichbarkeit, Anwesenheit: Der Sprecher musst für eine Kontaktaufnahme erreichbar sein. Er teilt uns allfällige Abwesenheiten (Ferien, Auslandaufenthalte etc.) im Voraus mit.
  • Option/Buchung: Der Sprecher wird per SMS, Telefon und per Email für einen Job optioniert und gebucht. Zugesagte Optionen und Buchungen sind verbindlich.
  • Buchung: Jingle Jungle bemüht sich so früh wie möglich, spätestens am Vorabend einer Produktion den Sprecher zu buchen. Der Sprecher vergewissert sich vor einer Produktion, ob noch eine Buchungsänderung (SMS, Email oder Mobilbox) erfolgt ist.
  • Konkurrenzprodukt: Der Sprecher meldet bei einer Option selbständig, ob er bereits einmal für ein vergleichbares Konkurrenzprodukt gesprochen hat.
  • Produktionsort: Sprachaufnahmen finden bei Jingle Jungle oder in einem unserer Partnerstudios statt.
  • Vorbereitung:
  • Der Sprecher trifft 10 Minuten vor Beginn der Produktion im Studio ein..
    • Erhält der Sprecher den Text im Voraus per Mail, bereitet er sich selbständig auf die Produktion vor.
    • Der Sprecher weiss über Produkt, Kunde und Medium Bescheid.
  • Zeit:
    • Über eine tatsächliche oder mögliche Verspätung informiert uns der Sprecher umgehend.
    • Erscheint ein Sprecher zu spät (nicht höhere Gewalt) zur Produktion, behalten wir uns vor ihm die Sprechergage gekürzt.
    • Ohne weitere Angaben ist mit einer Aufnahmezeit von 1h zu rechnen.
    • Ist der Sprecher für die Aufnahme zeitlich limitiert, spricht er sich vorher mit Jingle Jungle ab.
    • Verhinderung/Krankheit: Der Sprecher informiert Jingle Jungle so früh wie möglich, wenn er verhindert ist oder seine Sprechfähigkeit in irgendeiner Art beeinträchtig ist.
    • Störgeräusche: Vor der Aufnahme keinen Kaffee, keine süssen oder kohlensäurehaltigen Getränke und keine Süsswaren konsumieren, um lästige Schmatzgeräusche zu vermeiden.
    • Vertraulichkeit: Der Sprecher verpflichtet sich, alles was in Zusammenhang mit einer Produktion steht vertraulich zu behandeln.

WÄHREND DER AUFNAHME

  • Briefing: Der Sprecher wird vor der Aufnahme mit den Anwesenden bekannt gemacht und erhält ein Briefing.
  • Pause: Der Sprecher meldet dem Tontechniker, wenn er eine Pause benötigt.
  • Einstellung: Kritik, Bemerkungen und Wertung bezüglich dem Kunden und dem Produkt sind zu unterlassen.
  • Technik: Der Sprecher ist darauf bedacht, die vom Tontechniker gewünschte Mikrofonposition zu halten und meldet sich bezüglich dem Volumen im KopfhörerVerspätungen: Bei Verzögerungen im Produktionsablauf bitten wir die Sprecher um Verständnis.
  • Administrative Belange: Gespräche über Geld, Gagen, Tarife, Spesen, Buyouts etc. gehören nicht in die Produktion, sondern werden mit den Kundenberatern besprochen.
  • Fehlbesetzung, Krankheit, Abbruch: Sollte sich während einer Produktion herausstellen, dass sich die Stimme nicht für die Produktion eignet und die Aufnahmen mit einem anderen Sprecher gemacht werden muss, wird dem Sprecher eine Layoutgage vergütet. Muss die Aufnahme wegen mangelnder Professionalität (fehlender Wille), bzw. nicht vorab kommunizierter Veränderung in der Stimme (z.B. Erkältung) des Sprechers abgebrochen werden, erhält der Sprecher keine Entschädigung.
  • Fehlbesetzung: Bei Abbruch einer Aufnahme verabschiedet sich der Sprecher. Ein Feedback wird vom Tontechniker nach der Produktion gegeben.

TARIFE UND SPESEN

  • Die Jingle Jungle Tarifliste lehnt an die Tarife des VPS an, hat aber eigene Tarifbestimmungen.
  • Staffelung: Basis- und Folgespots werden gestaffelt gerechnet. Auch wenn gleichzeitig verschiedene Medien genutzt werden.
  • Mehrsprachige Aufnahmen:
    • Für das Medium Kommentar werden die effektiv gesprochenen Minuten kumuliert.
    • Für die Medien Radio,TV und Web wird die 2. Sprache in der Staffelung gerechnet.
  • Wir behalten uns vor, Pauschalgagen zu vereinbaren.
  • Die Reisespesen richten sich nach dem aktuellen SBB Tarif: ½ Tax, 2. Klasse, Hin- und Rückfahrt + CHF 20.00/Std. Reisezeit. Für Aufnahmen in Partnerstudios werden keine Reisespesen vergütet.

ABRECHUNG

  • Der Sprecher beauftragt die Sprecheradministration mittels Rapport (elektronische Vorlage) oder Rechnung (nur selbständig Erwerbende) für die Abrechnung. Ein Rapport kann anlässlich einer Produktion Vorort ausgefüllt oder später elektronisch nachgereicht werden.
  • Ist zum Zeitpunkt der Aufnahmen noch nicht bekannt, was abgerechnet werden kann, lässt der Sprecher den betreffenden Teil des Formulars entweder offen oder fragt nach ca. 1 Woche in der Beratung nach.
  • Der Rapport bzw. Rechnung hat spätestens 3 Monate nach Aufnahmedatum zu erfolgen.
  • Die Abrechnung durch die Sprecheradministration erfolgt i.d.R. innert 30 Tagen nach Aufnahmedatum.
  • Der Sprecher erhält mit jeder Abrechnung einen elektronischen Abrechnungsbeleg (gilt auch als Lohnnachweis).
  • Geringfügige Korrekturen auf Rapporten werden dem Sprecher nicht gesondert mitgeteilt.
  • Währung: Die Auszahlung erfolgt in CHF oder EUR. Bei Auszahlungen von CHF auf eine Fremdwährungskonto oder umgekehrt, gehen alle Bankspesen vollumfänglich zu Lasten des Sprechers.

SOZIALVERSICHERUNGEN UND STEUERN

  • Allen freien Sprechern werden die obligatorischen Sozialversicherungen AHV/ALV automatisch abgezogen.
  • Selbständig erwerbende Sprecher (CH) rechnen ihre Sozialversicherungsbeiträge selber ab (Aktueller Nachweis der SVA erforderlich).
  • Für Steuerzwecke kann der Sprecher einen Lohnausweis anfordern.
  • Formulare über den Zwischenverdienst bei Arbeitslosigkeit ist bei der Sprecheradministration monatlich anzumelden. Es werden keine Zwischenverdienstabrechnungen automatisch ausgestellt.
  • Im Ausland wohnhafte Sprecher, welche für Tonaufnahmen in die CH kommen, sind Quellensteuer und AHV/ALV-pflichtig (Ausnahme für Abzüge der Sozialversicherungen ist vorliegendes Formular A1 - Bescheinigung über die Sozialversicherungsvorschriften). Die Quellensteuer wird automatisch abgezogen.

ALLGEMEINES

  • Folgekosten für ungenügende oder falsche Angaben, gehen zu Lasten des Sprechers.
  • Jobaufstellungen oder andere überdurchschnittlich administrative Aufwände, die für den Sprecher auf seine Anfrage hin erbracht werden, sind mit mind. 50 CHF oder nach Aufwand veranschlagt.
  • Job-Aufstellungen für die Einreichung an SIG/Swissperform werden durch Jingle Jungle nicht erstellt. Die SIG-Aufstellung werden mit bestätigt, sofern sie korrekt und vollständig sind.

DATEN UND SPRACHPROBEN

  • Solange keine nachweisliche Selbständigkeit vorliegt, werden die Sozialversicherungsabzüge durch Jingle Jungle abgerechnet. Es sind keine Rückerstattungen möglich.
  • Jegliche Änderungen wie z.B. Wohnadresse, Erwerbsstatus, Bankangaben, Änderung von Tarifzugehörigkeit etc. sind zu melden.
  • Casting/Sprachproben: Wir verwalten eine eigene Sprecherdatenbank mit Sprachproben, welche wir zur Auswahl an den Kunden senden. Falls du eigene neue Takes hast, welche wir integrieren könnten, sende diese uns bitte zu. Je mehr Takes, desto besser können wir dich dem Kunden verkaufen.
  • Es ist möglich dass vom Kunden bereits Layoutaufnahmen für ein Casting gewünscht sind, welche vom Sprecher über das Smartphone aufgenommen werden können. Dies gehört zu unserem Casting Service und werden nicht vergütet.
  • Referenzbelege: Sprecher können auf Anfrage einzelne von ihnen gesprochene Spots als MP3 beziehen. Hierfür ist die Unterzeichnung einer Nutzungsvereinbarung erforderlich.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZU OPTIONEN / BUCHUNGEN

Was ist der Unterschied zwischen einer Option und einer Buchung? Eine Option ist die Reservation eines Termins. Um dich auf ein Casting zu setzen, müssen wir wissen, ob du für einen bestimmten Termin zur Verfügung stehst. Eine Option bedeutet keinen Anspruch auf einen Job. Wenn sich der Kunde für dich als Sprecher entschieden hat, buchen wir dich für den Job. Eine Buchung ist die Zusage der Option. Eine bestätigte Option und Buchung gilt als verbindlich.

Ich habe eine SMS Option erhalten, bin an diesem Termin aber nicht verfügbar. Was ist zu tun? Teile uns bitte per SMS eine Alternativzeit mit (Bsp:. „Erst ab 14.00h möglich“ etc.), sage die Option ganz ab oder ruf uns an.

Wo finden die Produktionen statt? Das Studio wird in der SMS oder per Telefon angegeben. In der Regel ist dies Jingle Jungle oder eines unserer Partnerstudios in deiner Nähe.

Was ist zu tun, wenn mein Handy nicht funktioniert, ich es verloren habe, oder es gestohlen wurde? Teile uns dies bitte mit. Wir werden dich per Mail oder per Telefonanruf auf deine Festnetznummer über Optionen und Buchungen informieren.